PC-Spiele - Games, News, Tipps

Resident Evil 2 im Preview

Zusammenfassung: Resident Evil 2 im Preview! Das Remake des zweiten Teils führt uns zurück nach Raccoon City – alle Infos und ein Video zum Grusel-Klassiker jetzt in unserer Vorschau. Eines der besten Horror Games für PC, Playstation und Xbox One.

Noch treten die Untoten aber nicht offen zutage. Als die Eröffnungs-Zwischensequenz, die deutlich besser inszeniert und weniger blass daherkommt als im Original, ihr Ende findet und wir die Kontrolle über den jungen Leon S. Kennedy übernehmen, merken wir aber schnell: Auch, wenn vieles aus dem ersten Teil bekannt ist, haben die Entwickler von Capcom doch ganz gehörig aufgeräumt und einige Verbesserungen eingebaut!

Horror-Games für PC, Playstation und Xbox One

Inhaltsverzeichnis

  1. Modernste Grafik-Technik
  2. Der Tod lauert hinter dir
  3. Weitere Verbesserungen
  4. Die Storyline von Resident Evil 2
  5. Veränderungen zum 1.Teil
  6. Altes und Neues
  7. Video
  8. Fazit zu Resident Evild 2

Modernste Grafik-Technik

Da ist zuallererst freilich die Technik. Vorbei sind die Zeiten vorgerenderter Hintergründe und echten 3D-Arealen gewichen – wie man es seit Resident Evil 4 gewohnt ist. Und die Neuauflage von Raccoon City sieht gut aus! Klar, meistens sind wir im Dunkeln unterwegs und ein The Last of Us Part 2 ist Resident Evil 2 nicht. Aber die Animationen unseres Helden, das Spiel von Licht und Schatten, die knackigen Texturen und vieles mehr sind ebenso wie die entstellten Zombies, denen wir im Verlauf der Demo natürlich über den Weg laufen, wirklich schrecklich schön. Wir gehen davon aus, dass unter der Haube des Spiels derselbe Engine-Motor schnurrt wie bei Resident Evil 7, denn die beiden Horror-Abenteuer sehen einander ziemlich ähnlich.

PC Games Previews

Der Tod lauert hinter dir

Mit der 3D-Grafik einher geht auch eine neue Kameraperspektive, und die unterscheidet sich vom aktuellsten nummerierten Ableger der Serie. Anstatt die Umgebung aus der Ego-Perspektive zu erforschen, gucken wir Leon über die Schulter – so, wie es zwischen Resident Evil 4 und Resident Evil 6 der Standard war und so, wie es das eingestellte Fan-Remake des Spiels vormachte, welches aufgrund seines Erfolges bei den Fans überhaupt erst zur Entwicklung der offiziellen Neuauflage führte. Das Bewegungsmuster entspricht dann auch dem, was man aus den Vorgänger (beziehungsweise Nachfolgern – verwirrend!) gewohnt ist. Wir steuern Leon mit dem linken Analogstick (beim Anspielen stand uns die PS4-Fassung zur Verfügung), mit dem rechten sehen wir uns um. Mit dem linken Schulterknopf ziehen wir unsere Waffe und schießen mit dem rechten. Weiterhin haben wir die Möglichkeit, mit dem Messer auf Gegner loszugehen und in brenzligen Situationen eine 180-Grad-Wende zu tätigen.

Weitere Verbesserungen

Wie in den letzten paar Ablegern üblich, können wir nun zudem gleichzeitig (langsam) laufen und schießen und müssen nicht wie in Resident Evil 4 und Resident Evil 5 dafür stehenbleiben – Heureka! Es ist dies nicht die einzige Quality-of-Life-Anpassung. Zwar sichern wir etwa unseren Spielstand weiterhin an Schreibmaschinen, allerdings ist die Anzahl der Speichervorgänge nicht mehr durch die Menge an aufgesammelten Farbbändern beschränkt – außer, man will das. Ein alternativer Hardcore- beziehungsweise Classic-Modus, in dem ohne Farbbänder nichts geht, wird nämlich ebenfalls auswählbar sein.

Im Großen und Ganzen übernommen wurde das Inventar-System des Originals, in dem wir unsere Gegenstände in stark beschränkten Slots ablegen. Alles, was mengenmäßig darüber hinausgeht, wandert in eine Aufbewahrungskiste in der Nähe von Speicher-Schreibmaschinen. Allerdings müssen wir zum Verwalten der mitgetragenen Gegenstände nicht mehr extra ins Menü gehen, sondern lediglich einen Knopf betätigen, um unsere Items aufzurufen. Ganz dem Geiste des Originals entsprechend und abweichend von dem, was man aus den Vorgängern beziehungsweise Nachfolgern kennt (wir sagen doch, es ist verwirrend!) – inklusive Teil sieben -, wird dabei das Spielgeschehen jedoch komplett eingefroren.

Horror Games - Resident Evil 2 Remake

Die Storyline von Resident Evil 2

Während wir uns heilen, Gegenstände kombinieren oder die Waffe wechseln, müssen wir uns also keine Sorgen machen, von unappetitlichen Untoten angeknabbert zu werden. Eine weitere kleine, aber feine Anpassung bezüglich des Inventars: Waffen und Munition müssen nicht mehr extra kombiniert werden, wir laden unsere Wummen einfach jederzeit auf Knopfdruck nach.

So weit, so gut. Bleibt aber noch die brennende Frage, welche sich wohl alle Kenner des Originals stellen: Was ist mit Claire? Wir können beruhigen: Auch, wenn Leon in den bisherigen Trailern und in der Demo zum Spiel die Hauptrolle einnimmt, wird es möglich sein, alternativ das Spiel mit Claire Redfield zu erleben, wohl wie im Original inklusive leicht unterschiedlicher Levelwege und angepasster Handlung. Genaue Details zu Claires Auftritt wollte man uns aber nicht verraten. Gut möglich also, dass uns hier noch eine Überraschung erwartet und sich die beiden Kampagnen noch deutlich stärker unterscheiden als im Original! Ach, und übrigens: Sollten wir nach dem Abschuss des Spiels nicht auch wieder den Tofu-Modus freischalten, rebellieren wir.

Shooter-Horror-Game

Veränderungen zum 1.Teil

Wir haben ja schon erwähnt, dass Resident Evil 2 in der Neuauflage deutlich weniger käsig wirkt als anno dazumal. Dieser Eindruck setzte sich auch beim Spielen der Demo fort und ist nicht zuletzt auf die neuen, wirklich sehr guten englischen Synchronsprecher zurückzuführen. Das kommt dem langsamen Horror zugute, den das Spiel vermittelt. Zwar stellten sich uns mehr Zombies in den Weg als im Original, als wir unseren Weg durch die Polizeistation suchten. Eine Ballerorgie ist Resident Evil 2 deswegen aber keineswegs. Gegner sind sehr bewusst platziert und ein effektiver Jump Scare jagt den nächsten. Wir sind auch froh, dass Capcom nicht den Weg der größtmöglichen Zielgruppe geht und das Spiel durchaus anspruchsvoll zu werden scheint. Die Gegner halten ordentlich was aus, wenn wir nicht gezielt gegen ihre Köpfe vorgehen und Munition sowie Erste-Hilfe-Sprays müssen dem bisherigen Eindruck nach wieder einmal weise rationiert werden. So muss das!

Altes und Neues

Weiterhin wunderbar dämlich ist Resident Evil 2, was die Rätsel angeht. Da müssen in einem Polizeiquartier drei antike Medaillons an Statuen mittels simpler Rätsel aus ihren Sockeln gelöst werden, um sie anschließend in eine zentrale Statue einzufügen und einen geheimen Gang zu öffnen – logisch! Aber so kennt man und so liebt man es, und die Tatsache, dass die Entwickler an dieser Tatsache nicht rütteln, zeigt, wie geschickt sie die Balance zwischen notwendigen Neuerungen und althergebrachten Qualitäten wahren.

Überhaupt ist es für Kenner des Originals besonders spannend, zu sehen, wo sich das Remake an das ursprüngliche Skript hält und wo nicht. Schon in der Demo gab es mehrere Momente, wo wir dachten, wir wüssten, was uns erwartet, nur, um dann kalt erwischt zu werden. Toll! An der ursprünglichen Grundgeschichte dürfte sich wohl nichts ändern – wir erleben die Auswirkungen des T-Virus-Ausbruchs auf die Stadt Raccoon City mit -, sie wird aber bestimmt, wie es auch schon beim Remake des ersten Resident Evil der Fall war, an allen Ecken und Enden erweitert und kommt natürlich massiv besser präsentiert daher.

Video

Fazit zu Resident Evil 2

Das Horrorspiel ist auf jeden Fall ein großer Sprung nach – und Verpflichtung zugleich. Capcom sollte sich mit einem ebenso hochwertigen Remake von Resident Evil 3: Nemesis an diese sehr vielversprechende Neuauflage anschließen! Bis dahin freuen wir uns aber erst einmal darauf, nach so langer Zeit endlich die Straßen von Raccoon City in allerschönstem Glanz zu erleben – auch wen man sich noch etwas gedulden muss! Auf den 25. Januar 2019 ist der Release terminiert. Horror-Fans auf PC, PS4 und Xbox One streichen sich diesen Tag blutrot in ihrem Kalender an.

Wer wird Millionär?

Warhammer 40K: Inquisitor – Martyr

Bis das langersehnte Action-Rollenspiel Warhammer 40K: Inquisitor – Martyr nun endlich in den Regalen erscheint, wird es noch länger dauern als bisher gedacht. Wie das Entwicklerstudio NeocoreGames bekannt gegeben hat, verschiebt sich der Release auf den 5. Juni 2018. Grund hierfür sind einige nicht näher genannte Technikprobleme. Der Meldung nach sitzt das Team rund um die Uhr am Game um die letzten technischen Hürden zu meistern.

 

Ursprünglich hatte NeocoreGames den 11. Mai 2018 als Release-Termin für das Action-Rollenspiel Warhammer 40K: Inquisitor – Martyr bekannt gegeben.doch nun war NeocoreGames dazu gezwungen, den Release von Warhammer 40K: Inquisitor – Martyr auf den 5. Juni 2018 zu verschieben. Dem Team sei diese weitere Verzögerung sehr unangenehm, doch ein möglichst optimale Spielerfahrung stehe für sie an erster Stelle. Daher werde man alles daran setzen, um das Spiel zum neuen Termin fertigzustellen – zur Not mit 90-Stunden-Wochen oder mehr. Zudem werde es zuvor noch ein großes Beta-Update für die Steam-Version geben, das am 21. Mai erscheinen soll. Weitere Details diesbezüglich stehen allerdings derzeit noch nicht fest.

 

Wer wird Millionär?

Online Poker spielen oder ein Lotto Los kaufen?

Während der letzten 15 Jahre hat das Pokerspiel eine enorme Zunahme der Popularität auf der ganzen Welt erfahren, hauptsächlich aufgrund der Fernsehberichterstattung über große Turniere. Durch den Einsatz sogenannter "Hole Cams" konnten die Zuschauer die Karten der Spieler sehen, was das Zuschauen wesentlich unterhaltsamer macht. Gleichzeitig ist das Spiel für die Allgemeinheit zugänglicher geworden, da Online-Pokerräume Millionen von Spielern aus allen möglichen Ländern zum Pokern zusammen bringen.

Online zu pokern ist äußerst bequem, und sogar das Spielen auf Ihrem Mobiltelefon ist seit Jahren verfügbar. Der Nachteil dieses Online-Poker-Trends ist die Tatsache, dass Spieler jetzt in der Lage sind, in relativ kurzer Zeit eine enorme Menge an Händen zu spielen. Das Spiel an mehreren Tischen ist sehr verbreitet und die Rate der pro Stunde gespielten Hände ist online viel höher. Das hat dazu geführt, dass das durchschnittliche Können der Spieler viel höher ist als früher. Es ist eine Tatsache, dass es heutzutage viel schwerer ist, das Spiel zu schlagen als noch vor zehn Jahren.

Poker macht also großen Spaß, aber es ist schwierig, daraus Geld zu machen. Aber was ist mit dem Lotto?

Nun, jeder kann Zahlen auswählen und ein Lotterielos kaufen. Keine besonderen Fähigkeiten sind hierfür notwendig. Ok, man kann Statistiken über häufiger oder weniger häufig gezogene Zahlen verwenden, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, die Gewinnzahlen auszuwählen. Sie können Ihre eigenen persönlichen "Glückszahlen", Geburtsdaten von Angehörigen usw. verwenden. Ich kenne sogar jemanden, der Woche für Woche Fremde auf der Straße nach ihrem Geburtsdatum fragt, diese aufschreibt und die Daten dann auf seinem Lottoschein verwendet.

Egal, was manche Leute Ihnen sagen mögen, es gibt keine wissenschaftliche Strategie. Jede Zahlenkombination hat, mathematisch gesprochen, die gleiche Wahrscheinlichkeit wie jede andere. Der einzige Weg, Ihre mathematischen Chancen zu erhöhen, besteht darin, zu warten, bis der Jackpot hoch ist. Das kann die Chancen nicht ändern, aber zumindest ist dann die Auszahlung höher, wenn Sie gewinnen sollten.

Ziehen Sie auch in Erwägung, einem neuen Trend zu folgen: Webseiten wie http://www.onlinelotto365.com/de zu nutzen, um Lose für internationale Lotterien zu erhalten. Für diese Jackpots können Sie kein Los in Ihren Lotto-Laden kaufen, aber online können Sie aus mehr als 30 Jackpots wählen, die größer sind als das, was Ihnen in Deutschland zur Verfügung steht. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Geld immer für eine Lotterie zu verwenden, die einen ansehnlichen Jackpot bietet. Das ist eine clevere Art, Lotto zu spielen und der einzige Weg, um Ihre Chancen zu verbessern.

Wer wird Millionär?

Wolfenstein 3: Ego-Shooter vielleicht mit Multiplayer-Modus?

Zusammenfassung: Manchmal muss man zwischen den Zeilen lesen können um in die Zukunft lesen zu können. Eine Stellenausschreibung des Entwicklerstudios MachineGames deutet darauf hin, dass der Ego-Shooter Wolfenstein 3 eventuell als Multiplayer-Game herauskommt. Es wird ein Netzwerk-Programmierer gesucht, der sich unter anderem um Online-Funktionen für ein nicht näher genanntes Spiel kümmern soll. Dabei soll der Gesuchte auch über Erfahrungen im Umgang mit Konsolen verfügen.

Das Wolfenstein einen dritten Teil bekommen wird ist schon ein alter Hut. Inzwischen verdichten sich die Hinseise, dass Wolfenstein 3 im Gegensatz zu den beiden ersten Teilen einen Multiplayer-Modus erhält. So lässt sich zumindest eine aktuelle Stellenausschreibung des Entwicklerstudios MachineGames deuten.

Szene aus Wolfenstein 2

Es wird ein Netzwerk-Programmierer gesucht, der sich unter anderem um Online-Features für ein nicht näher genanntes Projekt kümmern soll. Auch sollte er Erfahrungen im Umgang mit Konsolen verfügen – und mit früheren Spielen aus dem Hause MachineGames. Sicher, das ist etwas im Nebel tappen, doch man kann zumindest mal die Vermutung anstellen, dass es sich bei dem nicht näher genannten Projekt um Wolfenstein 3 handelt. Die erwähnten Online-Features könnten entsprechend in Verbindung mit einem Multiplayer-Modus stehen.

Für Wolfenstein 2: The New Colossus lehnte MachineGames die Entwicklung eines Multiplayer-Parts noch ab. Das Team wollte negative Auswirkungen auf die Story-Kampagne vermeiden, die oberste Priorität hatte und somit auch einen Großteil der Ressourcen innerhalb des Studios. Es ist gut möglich, dass bei Wolfenstein 3 das Konzept von Beginn an anders aufgebaut ist und einen Multiplayer-Modus fest einplant. Eine offizielle Stellungnahme steht bisher allerdings noch aus.

 

Wer wird Millionär?

Die besten post-apokalyptischen Games 2018

2018 wirft so langsam seine Schatten voraus und natürlich damit auch ein aufregendes Jahr mit neuen Online Games auf die wir gespannt warten. Hoch im Kurs stehen derzeit Survival-Games in post-apokalyptischen Welten. Nicht zuletzt durch die TV-Serie „The Walking Dead“ (Infos zum Spiel) haben diese Spiele eine unglaubliche Beliebheit erlangt und die Entwicklerstudios haben diesen Trend aufgegriffen und fleißig gearbeitet. Im folgenden Trailer, mit etwas über einer halben Stunde Länge, werden die besten Post-Apokalyptischen Games 2018 vorgestellt – und ihr könnt euch darauf freuen!

Survival, das heißt leiden, Gefahr, widerliche Dinge essen, kein festes Dach über dem Kopf zu haben und sich irgendwie durchschlagen. Doch genau das tun sich Millionen PC-Spieler freiwillig an. Survival-Spiele sind so beliebt wie nie und dementsprechend groß ist das Angebot an passenden Games auf Steam.

Survival-Games, also Spiele, in denen es in erster Linie einfach darum geht, zu überleben, erleben derzeit wieder eine Hochphase. Damit ihr auch einmal wieder in den Genuss der panischen Angst um euer nacktes Überleben kommt, schaut euch am besten das Video an. 2018 sind ein paar wirklich interessante Neuvorstellungen in der Schublade, die darauf warten von euch entdeckt zu werden.

Wer wird Millionär?

Steam – Moderne Gambling Games, immer und überall

Wer heute Poker, Roulette oder ähnliche Gambling Games in guter Qualität erleben möchte, nutzt hierfür in der Regel Online Casinos, wie beispielsweise auf Quasar Gaming. Allerdings gibt es tatsächlich gute Alternativen.

Denn um in den Genuss dieser Casinos zu kommen, muss nicht immer das Online Casino verwendet werden. Mit der großen Spieleplattform Steam hat sich ein Konkurrent für eben diese Anbieter aufgetan.

Steam ist seit Jahren bei den Nutzern moderner Computer Spiele sehr gut bekannt und wird sehr gerne verwendet. Zugriff von verschiedenen Endgeräten sowie die Speicherung der wichtigsten Daten sind hier die großen Vorteile, von denen alle Nutzer profitieren.

Hochwertige Gambling Games, nicht nur bei Quasar Gaming

Selbstverständlich, als einer der größten Anbieter für Gambling Games und optimale Casino Atmosphäre ist Quasar Gaming für viele Menschen die erste und auch beste Wahl.

Wer allerdings nur kurz eine Runde spielen möchte, kann dies mit den Gambling Games auf Steam natürlich auch sehr gerne tun. Die Auswahl der Spiele hat sich hier deutlich vergrößert, sodass für viele Geschmäcker das passende dabei ist.

Unter anderem steht hier beispielsweise das beliebte Spiel Poker in verschiedenen Varianten zur Verfügung, welche zugleich auch Dein Können und Dein Geschick bei jeder Partie auf die Probe stellen.

Steam Gambling Games

Zahlreiche Vorteile durch die Gambling Games auf Steam

Es ist nicht nur die große Auswahl, sondern zugleich auch das ständig wachsende Angebot an Spielen, die Steam für das gelegentliche Nutzen von Gambling Games zu einer guten und empfehlenswerten Alternative macht.

Immer wieder kommen neue Spiele auf den Markt und werden dem Nutzer dann natürlich direkt auf Steam zur Verfügung gestellt. Nach einem kurzen Download und mit einem passenden Konto kann das Vergnügen dann auch bereits starten.

Sehr praktisch ist zudem die Tatsache, dass sich die Gambling Games ohne echtes Geld erleben lassen. Wer also ein Anfänger ist, und sich in den ersten Tagen die entsprechenden Fähigkeiten aneignen möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

Welche Gambling Games auf Steam spielst Du selbst? Oder nutzt du lieber klassische Anbieter wie Quasar Gaming? Hinterlasse uns Deinen Kommentar.

Wer wird Millionär?

The Long Dark

Nach mehr als 2 Jahren im Early Access auf Steam und der Xbox One soll die Survival-Game The Long Dark am 1. August 2017 endlich veröffentlicht werden – dann auch für die PS4. Wie versprochen wird das fertige Spiel die lang ersehnte Storykampagne »Wintermute« beinhalten.

So ganz stimmt das dann aber doch nicht. Der Storymodus beinhaltet insgesamt 5 Kapitel, doch nur 2 sind zum Launch verfügbar. Die bieten laut Entwickler rund sechs bis acht Stunden Spielzeit. Die drei verbleibenden Episoden sollen noch irgendwann 2017 oder spätestens Anfang 2018 auf den Markt kommen.

Überlebensspiele für den PC

DU allein in der Wildnis

In der Storry geht es um den Busch-Piloten Will Mackenzie und seine Begleiterin Dr. Astrid Greenwood, die durch einen mysteriösen elektrischen Sturm mit ihrem Flugzeug über der Wildnis Nordkanadas abstürzen. Allein ums Überlebens zu kämpfen wäre zu einfach – sie müssen auch das Geheimnis hinter dem Absturz aufklären und wieder zueinanderfinden. Wie im Sandbox-Teil des Spiels wird es in der Kampagne darum gehen, Schutz zu suchen, Nahrung zu finden und Gefahren wie Tieren oder der Kälte zu trotzen.

Auch das Freie Spiel soll nach dem Release noch Updates erhalten. Vor der finalen Veröffentlichung soll zudem noch das große Update »Faithful Cartographer« erscheinen, das unter anderem das Speichersystem im Spiel überarbeitet und ein neues Karten-Feature hinzufügt, das Spieler die Welt selbst kartografieren lässt.

The Long Dark ist wirklich gut gelungen und setzt auf reakistische Szenarien anstatt auf Grusel und Action. Wer ein wirklich gutes Survival Game will ist damit gut beraten.

Wer wird Millionär?

Ancestors Trailer und Preview

2015 sorgte der polnische Entwickler Destructive Creations mit dem hoch umstrittenen Amoklauf-Spiel Hatred für eine Kontroverse. In einem ersten Trailer hat das Studio jetzt sein neues Spiel, Ancestors, vorgestellt. Thematisch wie spielerisch könnten die Unterschiede kaum größer sein.

Ancestors ist ein Echtzeit-Strategiespiel und scheint mit provokanter Thematik erstmal wenig am Hut zu haben. Stattdessen orientiert es sich an historischen Schlachten des Mittelalters.

Damit geht es zwar in Ancestors immer noch durchaus martialisch zu, immerhin sind unsere Feinde aber schwer bewaffnete Krieger und keine unschuldigen Zivilisten. Gemein haben Hatred und Ancestors dann aber doch zumindest eine Sache: Beide Spiele basieren auf der Unreal Engine 4.

Schlacht im Mittelalter

Das finstere Mittelalter

Das Mittelalter war eine finstere Periode, ständig musste man Überfälle fürchten, immerzu herrschte Krieg. So zumindest das Klischee. In Ancestors bewahrheiten wir das Vorurteil höchstpersönlich und schlüpfen in die Rolle des Kriegstreiber.

In mehreren Kampagnen kämpfen vier spielbare Volksstämme gegeneinander: Wikinger, Angelsachsen, Germanen und Slawen. Die Singleplayer-Kampagne basiert auf historischen Ereignissen des 10. bis 12. Jahrhunderts.

Im Mehrspieler-Modus sind wir logischerweise nicht durch geschichtliche Begebenheiten beschränkt, hier kämpft jeder gegen jeden.

Wer einen siegreichen Feldzug führen will, muss jedoch mehr als nur Geschick auf den weitläufigen Schlachtfeldern beweisen. Es reicht nicht aus, feindliche Festungen einzunehmen, sondern wir müssen auch eigene Siedlungen und Stützpunkte errichten und Ressourcen verwalten.

Eine ausgeklügelte Taktik erfordert außerdem, Faktoren wie Terrain-Beschaffenheit, Moral und Erfahrung zu berücksichtigen. Wie genau wir diese Elemente in unsere Strategie einbeziehen können, ist aber noch unklar.

Wer die Kämpfe hautnah miterleben möchte, der kann sich dank Action-Kamera in die Mitte des Geschehens versetzen. Eingreifen können wir hier nicht direkt, dafür aber zusehen, wie sich einzelne Soldaten im Gefecht schlagen. Der Trailer zu Ancestors zeigt in dieser Perspektive das Schicksal eines Soldaten vom Anfang der Schlacht, bis hin zu seinem tragischen Ende.

Informationen zum Release

Viele Details über das Gameplay von Ancestors sind noch nicht bekannt. Auch ein konkreter Release-Termin steht noch nicht fest. Laut Steam-Seite zu Ancestors soll das Spiel aber schon bald für den PC und die Xbox One erscheinen.

PC Spiele Preview - Ancestors

Was zu sagen wäre…

Laut der eigenen Webseite will Destructive Creations kompromisslose Spiele entwickeln. Das Beispiel Hatred habe gezeigt, dass das Studio mit Kontroversen umgehen könne. Ancestors sieht aber erstmal nach klassischer RTS aus und scheint wenig skandalträchtig zu werden. Aber so können wir uns auch gleich mehr aufs Spiel selbst konzentrieren.

Leider gibt es noch sehr wenige Gameplay-Details, die Besonderheiten von Ancestors hervorheben. Stimmungsvoll wird es wohl werden, wenn man dem ersten Trailer glauben darf. Bleibt zu hoffen, dass Destructive Creations auch ohne Skandal-Faktor ein interessantes Spiel liefert. In Sachen Gameplay konnte Hatred nämlich auch nicht beeindrucken.

Wer wird Millionär?

Spiele, die uns im März 2017 zu überraschen versprechen

Jeder Mensch hat seine eigenen Hobbys, und in der modernen Welt macht es kein Problem mehr, sich eine Beschäftigung für die Seele auszuwählen. Während vor 20-30 Jahren die beliebteste Beschäftigung eines Jugendlichen ein interessantes Buch, und von einem Erwachsenen – eine Zeitung oder Fernsehen war, hat die Rolle auf sich heute die digitale Welt genommen. Besonders populär sind Videospiele, die nicht nur das Auditorium von Jugendlichen treffen, sondern auch für die Erwachsenen interessant sein können. Da es zurzeit bereits der März im Kalender steht, werden wir in diesem Artikel die Rede über die am meisten erwarteten Spiele dieses Monats halten.

Wenn Sie ein Fan von Videospielen sind, können wir Ihnen über eine Möglichkeit erzählen, wie man dabei auch Geld verdienen kann. Haben Sie vielleicht schon etwas über Online-Casinos gehört? Ein Online-Casino ist eine Plattform, wo Sie Ihr Glück während des Spiels in Poker, Black-Jack oder, zum Beispiel, an den Spielautomaten versuchen können. Wenn Sie genau es vorhaben, kostenlos spielen Casino, müssen Sie erst aber ein App auf Ihr mobiles Gerät herunterladen und es installieren lassen, danach registrieren und sich anmelden. So werden Sie die Möglichkeit bekommen, Ihre Bankkarte mit Ihrem Konto zu verbinden, um Einzahlungen machen, und ein Spiel auf echtes Geld führen zu können. Und jetzt zu unserem Thema zurück.

Online Casino Spiele

Welche Spiele werden im März 2017 erscheinen?

Zu den meist erwarteten Spielen des Monats gehören folgende:

  • Total War: Warhammer – Old World Edition
  • Tom Clancy’s The Division – Last Stand
  • Deus Ex: Mankind Divided -A Criminal Past
  • Halo Wars 2
  • For Honor
  • Sniper Elite 4
  • The Hunter: Call of the Wild
  • WWE 2K17
  • Conan Exiles
  • Resident Evil 7: Biohazard

In dieser Liste werden Ihrer Aufmerksamkeit Spiele verschiedener Art und Genre vorgestellt. Die meisten von ihnen werden sogar gleichzeitig auf mehreren Plattformen erscheinen, wie PC, Xbox One und PlayStation 4. So können sich die Spieler locker ein Spiel auswählen und es entspannt spielen.

Fazit

Über Geschmack kann man sehr lange diskutieren – jeder hat seinen eigenen. Wichtig ist, dass die Entwickler und Hersteller von Spielen uns wirklich ein sehr gutes und interessantes Content anbieten können. Wir sind uns mehr als sicher, dass es nur so sein kann! Denn diejenigen, die uns die Serien von Tom Clancy, Deus Ex, Resident Evil und die anderen geschenkt haben, dürfen nie enttäuschen. Lassen wir uns von Ihnen überraschen, und dann wird das Spielen noch angenehmer sein.

Wer wird Millionär?

The Best Medieval Games of 2016/17

Die besten Mittelalter-Spiele 2016/17 auf einem Blick.

Wer wird Millionär?