Resident Evil 2 im Preview | PC-Spiele - Games, News, Tipps

Resident Evil 2 im Preview

Zusammenfassung: Resident Evil 2 im Preview! Das Remake des zweiten Teils führt uns zurück nach Raccoon City – alle Infos und ein Video zum Grusel-Klassiker jetzt in unserer Vorschau. Eines der besten Horror Games für PC, Playstation und Xbox One.

Noch treten die Untoten aber nicht offen zutage. Als die Eröffnungs-Zwischensequenz, die deutlich besser inszeniert und weniger blass daherkommt als im Original, ihr Ende findet und wir die Kontrolle über den jungen Leon S. Kennedy übernehmen, merken wir aber schnell: Auch, wenn vieles aus dem ersten Teil bekannt ist, haben die Entwickler von Capcom doch ganz gehörig aufgeräumt und einige Verbesserungen eingebaut!

Horror-Games für PC, Playstation und Xbox One

Inhaltsverzeichnis

  1. Modernste Grafik-Technik
  2. Der Tod lauert hinter dir
  3. Weitere Verbesserungen
  4. Die Storyline von Resident Evil 2
  5. Veränderungen zum 1.Teil
  6. Altes und Neues
  7. Video
  8. Fazit zu Resident Evild 2

Modernste Grafik-Technik

Da ist zuallererst freilich die Technik. Vorbei sind die Zeiten vorgerenderter Hintergründe und echten 3D-Arealen gewichen – wie man es seit Resident Evil 4 gewohnt ist. Und die Neuauflage von Raccoon City sieht gut aus! Klar, meistens sind wir im Dunkeln unterwegs und ein The Last of Us Part 2 ist Resident Evil 2 nicht. Aber die Animationen unseres Helden, das Spiel von Licht und Schatten, die knackigen Texturen und vieles mehr sind ebenso wie die entstellten Zombies, denen wir im Verlauf der Demo natürlich über den Weg laufen, wirklich schrecklich schön. Wir gehen davon aus, dass unter der Haube des Spiels derselbe Engine-Motor schnurrt wie bei Resident Evil 7, denn die beiden Horror-Abenteuer sehen einander ziemlich ähnlich.

PC Games Previews

Der Tod lauert hinter dir

Mit der 3D-Grafik einher geht auch eine neue Kameraperspektive, und die unterscheidet sich vom aktuellsten nummerierten Ableger der Serie. Anstatt die Umgebung aus der Ego-Perspektive zu erforschen, gucken wir Leon über die Schulter – so, wie es zwischen Resident Evil 4 und Resident Evil 6 der Standard war und so, wie es das eingestellte Fan-Remake des Spiels vormachte, welches aufgrund seines Erfolges bei den Fans überhaupt erst zur Entwicklung der offiziellen Neuauflage führte. Das Bewegungsmuster entspricht dann auch dem, was man aus den Vorgänger (beziehungsweise Nachfolgern – verwirrend!) gewohnt ist. Wir steuern Leon mit dem linken Analogstick (beim Anspielen stand uns die PS4-Fassung zur Verfügung), mit dem rechten sehen wir uns um. Mit dem linken Schulterknopf ziehen wir unsere Waffe und schießen mit dem rechten. Weiterhin haben wir die Möglichkeit, mit dem Messer auf Gegner loszugehen und in brenzligen Situationen eine 180-Grad-Wende zu tätigen.

Weitere Verbesserungen

Wie in den letzten paar Ablegern üblich, können wir nun zudem gleichzeitig (langsam) laufen und schießen und müssen nicht wie in Resident Evil 4 und Resident Evil 5 dafür stehenbleiben – Heureka! Es ist dies nicht die einzige Quality-of-Life-Anpassung. Zwar sichern wir etwa unseren Spielstand weiterhin an Schreibmaschinen, allerdings ist die Anzahl der Speichervorgänge nicht mehr durch die Menge an aufgesammelten Farbbändern beschränkt – außer, man will das. Ein alternativer Hardcore- beziehungsweise Classic-Modus, in dem ohne Farbbänder nichts geht, wird nämlich ebenfalls auswählbar sein.

Im Großen und Ganzen übernommen wurde das Inventar-System des Originals, in dem wir unsere Gegenstände in stark beschränkten Slots ablegen. Alles, was mengenmäßig darüber hinausgeht, wandert in eine Aufbewahrungskiste in der Nähe von Speicher-Schreibmaschinen. Allerdings müssen wir zum Verwalten der mitgetragenen Gegenstände nicht mehr extra ins Menü gehen, sondern lediglich einen Knopf betätigen, um unsere Items aufzurufen. Ganz dem Geiste des Originals entsprechend und abweichend von dem, was man aus den Vorgängern beziehungsweise Nachfolgern kennt (wir sagen doch, es ist verwirrend!) – inklusive Teil sieben -, wird dabei das Spielgeschehen jedoch komplett eingefroren.

Horror Games - Resident Evil 2 Remake

Die Storyline von Resident Evil 2

Während wir uns heilen, Gegenstände kombinieren oder die Waffe wechseln, müssen wir uns also keine Sorgen machen, von unappetitlichen Untoten angeknabbert zu werden. Eine weitere kleine, aber feine Anpassung bezüglich des Inventars: Waffen und Munition müssen nicht mehr extra kombiniert werden, wir laden unsere Wummen einfach jederzeit auf Knopfdruck nach.

So weit, so gut. Bleibt aber noch die brennende Frage, welche sich wohl alle Kenner des Originals stellen: Was ist mit Claire? Wir können beruhigen: Auch, wenn Leon in den bisherigen Trailern und in der Demo zum Spiel die Hauptrolle einnimmt, wird es möglich sein, alternativ das Spiel mit Claire Redfield zu erleben, wohl wie im Original inklusive leicht unterschiedlicher Levelwege und angepasster Handlung. Genaue Details zu Claires Auftritt wollte man uns aber nicht verraten. Gut möglich also, dass uns hier noch eine Überraschung erwartet und sich die beiden Kampagnen noch deutlich stärker unterscheiden als im Original! Ach, und übrigens: Sollten wir nach dem Abschuss des Spiels nicht auch wieder den Tofu-Modus freischalten, rebellieren wir.

Shooter-Horror-Game

Veränderungen zum 1.Teil

Wir haben ja schon erwähnt, dass Resident Evil 2 in der Neuauflage deutlich weniger käsig wirkt als anno dazumal. Dieser Eindruck setzte sich auch beim Spielen der Demo fort und ist nicht zuletzt auf die neuen, wirklich sehr guten englischen Synchronsprecher zurückzuführen. Das kommt dem langsamen Horror zugute, den das Spiel vermittelt. Zwar stellten sich uns mehr Zombies in den Weg als im Original, als wir unseren Weg durch die Polizeistation suchten. Eine Ballerorgie ist Resident Evil 2 deswegen aber keineswegs. Gegner sind sehr bewusst platziert und ein effektiver Jump Scare jagt den nächsten. Wir sind auch froh, dass Capcom nicht den Weg der größtmöglichen Zielgruppe geht und das Spiel durchaus anspruchsvoll zu werden scheint. Die Gegner halten ordentlich was aus, wenn wir nicht gezielt gegen ihre Köpfe vorgehen und Munition sowie Erste-Hilfe-Sprays müssen dem bisherigen Eindruck nach wieder einmal weise rationiert werden. So muss das!

Altes und Neues

Weiterhin wunderbar dämlich ist Resident Evil 2, was die Rätsel angeht. Da müssen in einem Polizeiquartier drei antike Medaillons an Statuen mittels simpler Rätsel aus ihren Sockeln gelöst werden, um sie anschließend in eine zentrale Statue einzufügen und einen geheimen Gang zu öffnen – logisch! Aber so kennt man und so liebt man es, und die Tatsache, dass die Entwickler an dieser Tatsache nicht rütteln, zeigt, wie geschickt sie die Balance zwischen notwendigen Neuerungen und althergebrachten Qualitäten wahren.

Überhaupt ist es für Kenner des Originals besonders spannend, zu sehen, wo sich das Remake an das ursprüngliche Skript hält und wo nicht. Schon in der Demo gab es mehrere Momente, wo wir dachten, wir wüssten, was uns erwartet, nur, um dann kalt erwischt zu werden. Toll! An der ursprünglichen Grundgeschichte dürfte sich wohl nichts ändern – wir erleben die Auswirkungen des T-Virus-Ausbruchs auf die Stadt Raccoon City mit -, sie wird aber bestimmt, wie es auch schon beim Remake des ersten Resident Evil der Fall war, an allen Ecken und Enden erweitert und kommt natürlich massiv besser präsentiert daher.

Video

Fazit zu Resident Evil 2

Das Horrorspiel ist auf jeden Fall ein großer Sprung nach – und Verpflichtung zugleich. Capcom sollte sich mit einem ebenso hochwertigen Remake von Resident Evil 3: Nemesis an diese sehr vielversprechende Neuauflage anschließen! Bis dahin freuen wir uns aber erst einmal darauf, nach so langer Zeit endlich die Straßen von Raccoon City in allerschönstem Glanz zu erleben – auch wen man sich noch etwas gedulden muss! Auf den 25. Januar 2019 ist der Release terminiert. Horror-Fans auf PC, PS4 und Xbox One streichen sich diesen Tag blutrot in ihrem Kalender an.

Zusammenfassung
Resident Evil 2 im Preview
Artikelname
Resident Evil 2 im Preview
Beschreibung
Resident Evil 2 Remake ✔ Das Preview des Horror Spiel Klassikers für PC, Playstation und Xbox One im Test ✰ Alle Infos und Video zum Game - Hier klicken!
Author
Spiele Paradies

Verwandte Beiträge

Teile mich...

Comments are closed.