War of the Vikings - Teil 2 | PC-Spiele - Games, News, Tipps

War of the Vikings – Teil 2


War of the Vikings ist kein Spiel, dass man eben schnell mal durchspielt. Bis alles reibungslos klappt, braucht es viel Übung und Geduld. Doch selbst wenn alle Bewegungsabläufe gelernt sind, alle Waffen optimal eingesetzt werden können, hast du es als Einzelkämpfer schwer zu bestehen.

Ob nun in der offenen Feldschlacht, im Team-Deathmatch oder in der Arena, wo es 3 gegen 3 geht, überall ist es besser als Gruppe zu harmonieren und zusammenzuarbeiten – das erleichtert das Überleben ungemein. Zum Beispiel solltest du einen am Boden liegenden Kameraden aufhelfen. So bekommst du nicht nur zusätzliche Erfahrungspunkte, sondern verwehrst dem Gegner Extra-Punkte für den Todesstoss. Du solltest auch acht darauf geben, dass deine Mitstreiter nicht allzu ungestüm mit dem Schwert hantieren, sonst kostet es den Kopf des eigenen Freundes.

PC Adventure Games - War of the Vikings Spielszene

Damit du als Team besser agieren kannst, werden die Krieger in sechs Rotten versammelt. Ein Vorteil ist z.B., dass deine Mitstreiter im Fall der Fälle in der Hälfte der Zeit bandagieren könne, als du es selbst allein schaffen würdest. Zusätzlich bleibt die Gruppe natürlich wesentlich schlagkräftiger als ein zusammengewürfelter Haufen. Im Spieletest hat das ehr gut geklappt. Selbst wenn du zufällige Bekannte als Rotte zusammenschließt, entsteht eine schlagkräftige Truppe. Und es ist schon ein wenig erhebend, wenn ein Pfeilhagel auf dich losgelassen wird, und deine Teammitglieder bilden sofort einen Schildwall vor dir.

Graumsam aber notwendig, verwundete Gegner müssen getötet werden, denn sonst besteht die Gefahr, dass sie dir demnächst wieder gegenüber stehen. im Gegensatz zu War of the Roses kannst du aber deine Gegner mit ein oder zwei Schlägen schnell nach Wallhalla schicken und musst nicht erst ewig auf die Hinrichtungsanimation warten.

Durch das einzigartige Zusammenspiel der Kämpfer hast du eine dichte Schlachtfeldatmosphäre. Schreie der Verletzten, das Gesurre fliegender Pfeile, Gruppen die sich zusammenrotten umd Angriffs- oder Verteigungslinien zu bilden – da fällt es nicht immer leicht kühlen Kopf zu bewahren. Den braucht es aber, denn als Einzelkämpfer hast du kaum Chancen die Schlacht zu überleben.

War of the Vikings - Sie greifen an

Ob du nun einen einfachen Wikinger oder einen adligen Sachen nach Wallhalla schickst interessiert die Walküren nicht. Egal ob dein Feind unbekannt war oder berühmte Waffen wie das Schwert Hrunting getragen hat, gefärbte Umhänge, bemalte Schilde oder einen reichverzierten Helm getragen hat, es ist reine Show. Mit einem teuren Schwert hast du nicht mehr Vorteile als mit einer alten Axt. Erfolgreiche Schlachten lassen dich dank der erhaltenen Erfahrungspunkte und der gesammelten münze zwar edler aussehen, aber allein deswegen wirst du nicht zum besseren Kämpfer.

Wichtig ist einzig allein, dass du mit deiner Waffe gut umgehen kannst. Ob es nun ein teures Schwert ist oder eine rostige Axt spielt keine Rolle. Mach dich mit deiner Waffe vertraut und erlerne den umgang mit ihr in Perfektion.

Wie bei so vielen anderen Online Spielen gibt es freischaltbare Fähigkeiten die du mit barer Münze bezahlen musst – die dich aber auch entscheidend weiter bringen. Insgesamt gibt es 18 Spezialfähigkeiten die du zusätzlich erwerben kannst. Bogenschützen können Brandpfeile abschießen, du kannst Äxte nach deinem Gegner werfen und gleichzeitig ausweichen. Ob deine Motivation sich auch ohne freischaltbare Fähigkeiten hochhält wirst nur du allein wissen, aber auch ohne hat sich War of the Vikings in den Tests als sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet.

Summary
Author Rating
1star1star1star1star1star
no rating based on 0 votes
Software Name
War of the Vikings

Verwandte Beiträge

Teile mich...
Wer wird Millionär?

Comments are closed.