myTeam

Dragon Age Inquisition im Test

Nachdem Dragon Age 2 durchaus heftige Kritik einstecken musste, war die Spieler-Gemeinschaft natürlich gespannt auf den nächsten Teil der Dragon Age-Reihe. Die Macher von Bioware haben sich intern sogar die Frage gestellt, ob es sinnvoll sei überhaupt noch an eine Fortsetzung zu denken. Wie die Antwort lautet wissen wir jetzt: Dragon Age Inquisition.

Inquisition ist wie die anderen bekannten Online-Rollenspiele angelehnt und nimmt das sogenannte Aggro-System auf. Technisch unterstützt wird das Ganze durch die Frostbyte-3 Engine, bekannt auch aus Battlefield 4, die den Kämpfen mehr taktische Tiefe verschafft. Und taktische Kniffe musst du einseten. Hat sich z.B. ein feindlicher Bogenschütze in einer guten Position verschanzt und du kannst ihn nur unter hoher Gefahr ausschalten, dann ist es besser ihm eine Eiswand vor die Nase zu setzen. Dann hast du genauf Zeit dich mit seinen Kumpanen zu befassen oder ihn selbst höchstpersönlich zu erledigen.

PC Spiele im Test- Dragon Age Inquisition

Was im Gegensatz zum Vorgänger gut gelöst wurde sind die zusätzlichen Informationen über deine Gegner die du erhalten kannst. In der taktischen Ansicht kannst du das Fadenkreuz auf ihn bewegen und erhältst nicht nur Infos über deine Stufe und Lebensenergie, sondern auch über seine Klasse, also ob er Magier, Bogenschütze, Nahkämpfer oder Unterstützer ist. Diese Informationen sind nützlich um dein weiteres Vorgehen zu überdenken. Technisch gut gelöst ist, dass die Kamera eine größere Reichweite besitzt und sich der Blickwinkel stufenlos verstellen lässt. Laut Bioware wird da noch an einigen kleinen Sachen gearbeitet, die dann in die Endversion einfliessen.

Zur Handlung des PC Spiels ist noch wenig bekannt und da darf man ruhig gespannt sein. Wieder geht es um Auseinandersetzungen zwischen Magiern und Templern – und du mittendrin. Wie bei den Vorgängern bekannt, gibt es die Klassen der Magier, Krieger und bösen Buben. Des Weiteren soll es weitere Spezialisierungen der Klassen geben, wobei sich Bioware mit entsprechenden Infos noch zurückhält. Bekannt ist aber, dass es wieder Zwergen und Elfen gibt – und mit den Qunari eine vierte spielbare Rasse.

Zentraler Mittelpunkt des Online Spiels ist die Inquisition, eine politisch unabhängige Untersuchungskommission. Fast alles im Spiel hat in irgendeiner Form mit der Inquisition zu tun – ein Pluspunkt wenn es um einen roten Faden in der Hintergrundstory geht. Egal ob du nun Riesen oder Monster töten musst, unbekanntes Land erkundest, Fragen auflöst oder urhalten Geheimnissen auf der Spur bist, die Organisation wird dadurch stärker. Wird die Organisation stärker werden im PC Game wiederrum neue Gebiete oder Storyabschnitte freigeschaltet und es bieten sich dir neue Gelegenheiten für Heldentaten.

Um das Spiel also voranzutreiben, benötigst du also immer eine gewisse Inquisitionsstärke. Die Heimatbasis um die sich alles dreht ist Skyhold. Hier wird optisch die Macht der Inquisition dargestellt. In Form neuer Soldaten, ob du Upgrades bauen oder kaufen kannst, eigene Waffen herstellen oder Räume verändern möchtest – stärke die Inquisition und du erhältst mehr Macht. Im ersten Test hatte man fast das Gefühl, Anführer einer mächtigen Organisation zu sein, ein wirklich beeindruckendes Gefühl das Lust auf mehr macht.

Mehr dann im nächsten Beitrag zu Dragon Age Inquisition. Wer es bis dahin nicht aushält, kann mal bei Casino Playmillion vorbeischauen und sein Glück versuchen.

PC Spiele im Test - Kampf gegen Drachen

Summary
Article Name
Dragon Age Inquisition im Test
Description
Eines der besten Rollenspiele für PC Games - Dragon Age Inquisition. Jetzt im Test mit Tipps und Tricks um atemberaubende Abenteuer zu erleben.
Author

Spiele Paradies

Comments are closed.